Wer sind wir

Durch den gemeinsamen Willen eines Vaters und eines Sohnes entsteht 1968 eine kleine familiär geführte Nudelfabrik, die im Laufe der Jahre zum heutigen Unternehmen heranwächst. Ursprünglich war die praktisch manuelle Herstellung von frischer Pasta und Gnocchi auf eine Haltbarkeit von 6 bis 10 Tagen beschränkt und konnte deshalb nur an den Einzelhandel und an kleine, für das Mailand jener Zeit typische Geschäfte verkauft werden.
1980 werden mit dem Ausscheiden des historischen Gründers und dem Kauf des derzeitigen Werks die Zügel des Unternehmens endgültig dem Sohn übergeben, der bis heute Geschäftsführer ist. Anfang der 80er Jahre findet die erste „mechanische Revolution“ statt. Durch den Einsatz immer fortschrittlicherer Maschinen war es dem Unternehmen möglich, neue Produkte herzustellen und neue Konservierungsmethoden anzuwenden, die es erlaubten, in einen größeren Markt einzudringen, der weniger an den unmittelbaren Verzehr gebunden war, wie er von der früheren manuellen Herstellung diktiert wurde.

Durch die Präsenz der Kinder des Alleingeschäftsführers im Unternehmen bleibt auch in der dritten Generation eine starke familiäre Prägung erhalten. Ihrer Präsenz sind die Innovationen zu verdanken, bei deren Umsetzung man jedoch niemals die ständige Aufmerksamkeit für die Authentizität der Rohstoffe, die an die frühere handwerkliche Herstellung erinnernde Produktionsweise, die Qualität der erzeugten Produkte und die im Laufe der Jahre getätigten Investitionen aus den Augen verlor. Die Unternehmensrealität ist gewachsen, was zu einer weiteren Expansion des Marktes geführt hat, weshalb man nun beginnt, auch auf Europa zu schauen.

Mit der Zertifizierung für die Herstellung und Vermarktung der biologischen Produkte im Jahr 2002 durch die CCPB (Konsortium zur Kontrolle von Bioprodukten) in Bologna beschließt das Unternehmen, seine Türen auch dem Bio-Markt zu öffnen, eine Produktion, die bei den nationalen und internationalen Kunden immer mehr Aufmerksamkeit und Wertschätzung erlangt. Durch den Anstieg der Kundenzahl und der Absatzmärkte sowie aufgrund des Engagements für kontinuierliche Optimierung ist es notwendig geworden, die Produktionsstätte zu vergrößern. Die Nudelfabrik zieht deshalb Anfang 2013 in ein neues Werk, um sich für seine Mission zu rüsten: die Versorgung mit einem ausgezeichneten Qualitäts-Preisverhältnis von Cateringbetrieben, Kantinen, Catering-Diensten in Gesundheits- und Schuleinrichtungen, Cash & Carry und Supermarktketten. Sein Produktionswille und seine Qualität werden von – bisher – drei Generationen garantiert.